Zugang zum Schloss Bourdaisière

Wie kommt man zum Schloss zu bekommen?

MIT DEM AUTO: 
 GPS-Koordinaten: 47 ° 22 '8 0,1984 "N, 
 0 ° 50 '0,4416" E
MIT DER BAHN: 
 oder St. Pierre TGV-Bahnhöfe Tours (10km) Corps (7km)
MIT DEM FLUGZEUG: 
 Tours Flughafen (15 km) (Ausfahrt 20 der Autobahn A10) 
 www.tours.aeroport.fr Aerodrome d'Amboise (10 km) 
 www.ailestourangelles.com
HUBSCHRAUBER: Landung möglich Schloss

 

 

Die Geschichte des Schlosses Bourdaisière

historique

Geschichte und Entwicklung über die Jahrhunderte

Das Durchschnittsalter


Wenn die Silhouette der Burg Bourdaisière allem erinnert der Renaissance darf nicht vergessen, dass die Geburt des Bourdaisière ist viel früher in der sechzehnten Jahrhundert.
Dès le milieu du XIVème siècle le Sous-gouverneur de Touraine, le Maréchal Jean Ier le Meingre dit Boucicault fit édifier à l'emplacement même du château actuel une forteresse destinée à défendre les abords de Tours contre les assauts des anglais.
Die mittelalterliche Festung bleiben Gräben, diese trockenen Norden und Osten der Burggraben, Ecke Turm und eine Treppe hinunter in den Graben Schnecken Südosten Terrasse.
Diese Festung wurde durch Vererbung über Generationen bis zum ersten Verkauf 4. Mai 1482 übertragen wird, wird dessen Umsatz Dokument in der Abteilungs-Archiven. Bourdaisière wurde durch den Bürgermeister von Tours von Louis La Meziere gekauft.
Von diesem Moment Bourdaisière mehrere Besitzer von der Gnade der Umsatz-, Austausch-und Ländereien erleben möchten.
Zwei Familien dennoch markiert die Geschichte des Schlosses.
  
Renaissance:


Le mariage au Château de Marie Gaudin, héritière de La Bourdaisière et Philibert BABOU descendant d'une grande lignée de notaires de Bourges , marque le début d'une première période de prospérité.
Marie Gaudin était réputée être "la plus belle femme de son temps", elle sera d'ailleurs la première maîtresse du Roi François Ier. Cela aidera certainement la carrière de son époux, en effet Philibert Babou reçut du Roi de multiples charges et honneurs qui lui permirent d'asseoir sa fortune et de réaliser, vers 1518-1522, la reconstruction de la vieille forteresse médiévale en une demeure campagnarde, composée d'un châtelet d'entrée à haute toiture ouvrant sur un pont levis enjambant les douves, prolongé vers le nord d'une aile le reliant au donjon du moyen âge.


A partir de ce nouveau château, La Bourdaisière accueillera à plusieurs reprises le Roi François Ier puis ses successeurs lors de leurs passages en Touraine.
Au décès de Marie GAUDIN, veuve de Philibert BABOU quatorze ans plus tôt la Bourdaisière revint à leur fils aîné Jean II qui sera, entre autre, Grand-Maître de l'Artillerie du Royaume (ministre de la Défense), et compte tenu des temps troublés de cette époque de guerres de religion il jugea préférable de fortifier le château en aménageant, en 1567-1568, la tour sud-est des remparts d'une caponnière munie de bouches à feu et en dégageant les douves.
C'est en novembre 1569 qu'il laissa par son décès le domaine de la Bourdaisière à son fils aîné Georges Ier BABOU, Comte de Sagonne. Il fit construire vers 1595 l'actuelle ferme du Château aux allures de "manoir champêtre" et le cellier percé à flanc de coteau appelé aujourd'hui chapelle troglodyte. Ces travaux à peine terminés Georges BABOU accueillait le 27 mai 1598, Henri IV et Gabrielle d'Estrées de retour de Bretagne où venait d'être signé l'EDIT de Nantes.
               
L'époque classique :


In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts der neue Eigentümer der Bourdaisière: Marquis Nicolas Gouffier von Crèvecoeur errichtet auf dem Gelände der mittelalterlichen Hof zwei imposanten Gebäude im rechten Winkel bilden den Stall, und im Jahre 1650 ein üppiges angrenzenden Flügel Wassergraben, die, leider bleibt nichts als auf einem Stich als großes Haus mit zwei quadratischen Pavillons beschränkt gezeigt.

historique1

 Das prächtige Gebäude führte seinen Besitzer in den Ruin und schob zum Verkauf Bourdaisière 1674.
A partir de là, La Bourdaisière connaîtra plusieurs propriétaires et sera lors du passage de la Princesse de La Tour d'Auvergne le rendez-vous de toute la société mondaine tourangelle.

Im November 1768 der Herzog von Luynes, der das Schloss geerbt hatte Austausch mit dem Herzog von Choiseul, der ihm die Baronie von Cinq Mars la Pile gebracht.

Le domaine vivait alors ses dernières heures, lorsque le Duc de Choiseul fut exilé en son Château de Chanteloup il ordonna la destruction du Château que le Marquis de Crévecoeur avait édifié cent vingt ans plus tôt ne laissant que le donjon du Moyen Age et le manoir des BABOU.

La Révolution :


Bourdaisière von der Herzogin von Orleans Bourbon Adelaide Penthièvre Frau "Philippe Egalité" Besitz wurde im Auftrag der Republik entführt und als "nationale Kapital" im November 1794 verkauft.
Von Armand Dubernad, Breton Weinhändler, der seine Ankunft den Bau eines neuen Schlosses unternahm, mit Blick auf den südlichen Villa BABOU soliden Stil, kubisch, nur durch eine zentrale Säulenhalle in der "antike" dekoriert gekauft.
 

L'époque moderne :


En 1802 les héritiers de Dubernad vendaient le Château à Joseph ANGELIER qui allait mener à La Bourdaisière une vaste campagne de restauration. Il fit ainsi "rhabiller" le château Directoire d'une façade néo-renaissance.
Le Baron Angelier combla les douves, démolit les trois pont levis et le donjon qui subsistaient de l'époque médiévale. Il transforma ce qui n'était alors qu'une maison de jardinier en une chapelle de style néo- gothique Tudor et planta l'actuel potager.
Sein Sohn Gustave Angelier renoviert in der Burg und bauten einschließlich der Bibliothek. Er schulterte die Terrasse von einer Mauer Henri IV Stil.
Die dritte Baron Angelier, Erbe seines Vaters im Jahre 1890 abgeschlossen, indem alle einen Turm in der Nordwestecke des Schlosses und durch die Anordnung der großzügigen Stallungen Ständen.
    Die Burg wurde dann im Jahre 1923 zu einer wohlhabenden amerikanischen Frau Mérinville, die die Innen-und Außen verschönert verkauft, und wurde von dem Herzog von Windsor im Jahre 1937 besucht.
Acheté par un Anglais en 1938 il sera occupé par les Allemands, puis à la libération par une école militaire. Rendu à ses propriétaires mais laissé à l'abandon les écuries puis le parc seront inscrits aux Monuments historiques en mars 1947.
Im Jahr 1959 nach der Versteigerung der Möbel Auktion wurde die Burg an die Stadt Montlouis, die ein Altersheim eingestellt verkauft.
Das Schloss entspricht nicht mehr den Standards für Sicherheit und Komfort, die er im Jahr 1988 an Herrn François Michaud und 2. September 1991 verkaufte er schließlich von den Fürsten von Broglie erworbenen.

Burgen und Denkmäler der Loire

Weltkulturerbe der UNESCO, ist das Loire-Tal eine Region reich an außergewöhnlichen Orten und historischen Denkmälern.

A 18 km vom Château de Chenonceau, 10 km von Tours oder Amboise, Villandry 15 km und 30 km von Chaumont, Chateau Bourdaisière Discovery Centre ist der schönsten Orte an der Loire.


Einige Highlights der Region zu entdecken:

Amboise
Die historische Stadt Amboise ist 13km von der Burg. Historisches Zentrum, Fußgängerzonen, Kais entlang der Loire und schönen Markt am Sonntagmorgen.

Das Chateau du Clos Luce - Leonardo da Vinci
2 km von der Burg, ist der Clos Lucé die letzte Heimat von Leonardo da Vinci. Erfindungen des Genies der Renaissance während des Besuches der inszenierten

Chenonceau
24km östlich von Schloss Chenonceau Bourdaisière Burg auf dem Cher gebaut. Mehrere Restaurants im Dorf. Sie können unseren Teil Auberge du Bon Laboureur sehen.

Schloss von Chaumont-sur-Loire und Festival-Gärten
Es ist die Burg, die das Feld muss zuerst berühmt. Aber seit 10 Jahren die wichtigste Aktivität im Bereich wird über Gärten und Landschaft denken. Der große Park, das Tal Nebel, der Park Festival, ist der Versuchsgarten der wichtigste Bereich der Landschafts Punkten.

Azay le Rideau
Es ist in der kreativen Enthusiasmus der ersten Jahre der Regierungszeit von François 1er, die das Schloss von Azay gebaut wurde. Das Hotel liegt in der Touraine, schrieb er sich in der renommierten Linie der Schlösser der Loire-Tal, wo die Könige von Frankreich fand Gefallen in residieren seit einem Jahrhundert                .

      Das Château de Cheverny
Er inspirierte Hergé zu Marlinspike. Museen und Ausstellungen auf Tim und Struppi.

Die Gärten von Villandry
Villandry ist ein Renaissance-Schloss im Herzen der drei Ebenen des gestaffelten Gärten. Dies ist der letzte der großen Renaissance-Schlösser an den Ufern der Loire errichtet. Bemerkenswert Harmonie seiner Architektur und seinen Gärten, ist der Ort für seine Gärten, die Ästhetik, Vielfalt und Harmonie vereinen bekannt.

blason-armoirie-37-toursCity Tours
In nur 12 km Bourdaisière, ist die alte Stadt Tours sehr lebhaft. Die berühmten Plumerau und Fachwerkhäusern viele Restaurants für jeden Geschmack!

Entdecken Sie auch die Familie:

Zoo Parc de Beauval

Futuroscope

 

Viele Lösungen zur Verfügung, um die Juwelen der Loire zu entdecken.

Kreuzfahrt:
www.naviloire.com www.milliere-raboton.net www.labelandre.com www.chateau-croisiere.com

Radfahren: www.loireavelo.fr

Ein Pferd mit Stables Anadée: www.anade.ffe.com

Ballon: www.touraine-montgolfiere.fr

Und viele andere Aktivitäten rund um das Schloss:
Golf: eine schöne 18-Loch bis 30 Minuten, das Château de la Touche Ballan: www.golfdetouraine.com

 

Unterkunft Preise 2015

SONDERANGEBOT 14. März & nbsp; & nbsp; 30 & nbsp; April 2015

 

Flag House & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; von & nbsp; 102 € statt 170 € & nbsp; & nbsp;

Superior Room & nbsp; von 112 € statt 215 €

Deluxe Room & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & Nbsp; von 128 € statt 285 € & nbsp;

Apartment & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; & nbsp; ab 221 € statt 315 € & nbsp; & nbsp;

 

 

Klassische Pavilion Zimmer: ab 102 €
Superior Room & nbsp; & nbsp; von 112 €
Deluxe Room & nbsp; & nbsp; von & nbsp; 128 €
Appartement: ab 221 €
Zusatzbett: 30 €
Haustierzuschlag: 13 €
Erwachsene Frühstück: 16 €
Frühstück Kind: & nbsp; 8 €

Kurtaxe pro Person pro Nacht ........................ 1,10 €

  

067

  

Unser Thema:

Romantik im Schloss

Wellness-Aufenthalt

Gourmet-Package

Abenteuerurlaub

 

Tel. 02 47 45 16 31 - Fax 02 47 45 09 11