Tomaten-Konservatorium

bar-tomate

Von Louis Albert de Broglie 1998 gegründet, bringt diese einzigartige Sammlung zusammen 650 Tomatensorten, bietet ein einzigartiges Panorama von der Frucht zu unerwarteten Reichtum.

L’idée a germé lors de voyages en Inde et en Asie, d’où furent rapportées les premières graines. Les collectionneurs et les jardins botaniques du monde entier ont ensuite permis d’enrichir le conservatoire. Rondes, allongées ou en forme de coeur, noires, vertes ou jaunes, ces tomates anciennes portent des noms étonnants : Dix doigts de Naples, Rouge d’Irak, Erika d’Australie, Cornue des Andes…

logo-conservatoire-tomate

Durch die Hervorhebung der natürlichen Reichtum unserer Erde, das Ziel von Louis Albert de Broglie und ein breites Publikum zu beobachten, um zu ermöglichen, zu lernen und zu verstehen, die Bedeutung der Erhaltung der Artenvielfalt zu zu übertragen, um künftige Generationen die wesentliche Grundlage für das Überleben der Arten.